Eine simple Futterklammer


Wer einmal gesehen hat, wie begeistert Scheibensalmler über Salat herfallen, will das öfter haben.

Aber wie stellt man das praktisch an? Schließlich hat Salat einen enormen Auftrieb, der überwunden werden will. Und von der Oberfläche fressen vor allem Metynnis nicht so besonders gern (wie auch hier schon einmal erwähnt). Das Unterklemmen unter den Scheibenmagneten hat sich nicht bewährt; Salatblätter auf einen Stein zu binden geht nicht ohne nasse Hände ab, weil der Stein mit dem Gummiring auch wieder heraus muß und nicht zuletzt treiben ganz gern ‚herrenlose‘ Gummibänder durch das Aquarium.

Futterklammer

Mit wenigen Zutaten wird aus einem Nuckelband eine brauchbare Futterklammer.

Die Lösung kam, als meine Holde dieses Nuckelband aus der Drogerie mitgebracht hatte. Wir wußten zwar nicht, wie man einen Nuckel daran befestigt (inzwischen wissen wir’s), aber das Potential für eine Futterklammer hab ich sofort erkannt!

Mit einer Sicherheitsnadel wird ein Angelgewicht um das Band gehängt, am besten eines mit Öse, so dass es sich leicht auffädeln läßt. Bei Bedarf können auch mehrere Gewichte an die Nadel gehängt werden. Mit einer Angelschnur an der Öse kann die leer gefressene Klammer bequem wieder aus dem Aquarium herausgenommen werden.

Advertisements

Ein Kommentar

  1. Hallo,
    geht auch einfacher und billiger, eine Edelstahlschraube durch den Salat stecken und ins Becken werfen.Die Schraube kann man später einfach mit einer Zange oder Fangnetz wieder aus dem Becken holen.

    Gruß
    Jörg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s